Palliative Care ist für uns Betreuung, Behandlung und Pflege von Menschen mit einer unheilbaren, chronisch fortschreitenden Krankheit.

Palliative Care hat das Ziel, betroffenen Menschen in jeder Krankheitsphase eine optimale Lebensqualität bis zum Lebensende zu ermöglichen. Die Palliative Care kann frühzeitig angewendet werden, um während des gesamten Verlaufs einer Erkrankung, Leiden und Komplikationen vorzubeugen und Schmerzen sowie andere Belastungen der Betroffenen zu lindern. Angehörige werden miteinbezogen und unterstützt.

Die spezialisierte Palliative Care unterscheidet wie folgt von der Basis Palliative Care: Instabile Krankheitssituation, komplexe Behandlung oder Überlastung einer Bezugsperson. Das bedeutet eine hohe Dynamik und sich rasch ändernde Situationen, Vielschichtigkeit und Unvorhersehbarkeit sowie lange Betreuungs-zeit. Ein weiterer Unterschied ist der Bedarf an psycho-sozio-spiritueller Beratung und Betreuung sowie der Einsatz von anspruchsvoller Medizintechnik.

· Wir unterstützen und beraten bei der Linderung von komplexen und belastenden Symptomen wie beispielsweise Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, Müdigkeit, Angst und weiteren Krankheitszeichen.

· Unsere Arbeitsweise ist vorausschauend mit Erfassung möglicher Komplikationen. Wir legen vorbeugende Massnahmen wie einen Notfallplan fest.

· Betroffene und Angehörige unterstützen wir bei der Bewältigung des Krankheits- und Sterbeprozesses und helfen zu Hause ein Betreuungsnetz aufzubauen.

· Wir übernehmen und instruieren bei der Handhabung von anspruchsvoller Medizinaltechnik wie beispielsweise Schmerzpumpen.

· Wir unterstützen und moderieren bei Gesprächen zur ethischen Entscheidungsfindung.

Erreichbarkeit
Wir sind 365 Tage im Jahr während 24 Stunden über unseren Bereitschaftsdienst erreichbar und leisten Einsätze vor Ort.

Wichtig
Die Beratungen und Einsätze vor Ort erfolgen nur nach vorgängiger Anmeldung, Abklärung und Aufnahme.

Kosten
Die pflegerischen Leistungen richten sich nach den kantonalen Tarifen und werden nach der ärztlichen Verordnung und Bedarfsabklärung laut Gesetz (KVG) von den Krankenkassen übernommen.